Mittenwald Tipps

02.04.08

Home
Ueber uns
Favoriten
Mittenwald Tipps
Winter
Alpspitzferrata
Gästebuch
Impressum

 

 

Hier folgen nun ein paar Tipps für Unternehmungen rund um Mittenwald

 

bulletWanderung zur Mittenwalder Hütte

Ausgangspunkt ist die Karwendeltalstation, die Hütte liegt in 1518 m Höhe, zu erreichen in ca. 1,5 bis 2 Stunden (Hinweg) über einen gut hergerichteten Fußweg. Die Bewirtung ist schmackhaft u. üppig. Ein weiterer Aufstieg auf den Karwendel ist möglich (ca. 3 Stunden), jedoch nur dem geübten Wanderer mit absoluter Schwindelfreiheit u. Trittsicherheit vorbehalten. Für die Talfahrt empfehle ich die Karwendelbahn zu nehmen.

 

bulletWanderung zur Brunnsteinhütte

BrunnsteinhütteAusgangspunkt ist der Wanderparkplatz am Ortsausgang Richtung Innsbruck. Die Hütte liegt auf 1523 m Höhe u. ist in ca. 2 Stunden Fußweg (Hinweg) erreichbar. Auch hier ist die Bewirtung gut. Die Brunnsteinhütte liegt auf dem Weg zum Mittenwalder Klettersteig, der jedoch nur dem konditionsstarken, erfahrenen Wanderer mit entsprechender Ausrüstung vorbehalten ist.

 

bulletWanderung zur Dammkarhütte

Die Dammkarhütte ist eine Hütte in 1667 m Höhe mit sehr alpinem Charakter, über zwei verschiedeneDammkarhütte Wege zu erreichen. Ausgangspunkt ist jeweils der Parkplatz der Karwendelbahn. Der erste Weg führt über die Forststraße zum Bankerl u. dann in vielen Serpentinen hinauf zur Hütte (ca. 2 Stunden Hinweg). Der zweite, landschaftlich reizvollere führt über den Ochsenboden bis zum Bankerl, dann weiter über den Serpentinenweg durch die Latschenregion. Die Zeit hierfür beträgt ca. 2,5 bis 3 Stunden (Hinweg). Wer Lust hat, der kann von der Hütte in weiteren 2,5 bis 3 Stunden durch steiniges Gelände noch bis zum Karwendel aufsteigen. Von der Bergstation in 2244 m Höhe geht es dann per Seilbahn zurück ins Tal.

 

bulletWanderung zur Hochlandhütte

Die Hochlandhütte ist ebenfalls über die o. g. Wege zum Bankerl zu erreichen. Vom Bankerl aus führt dann ein noch recht weiter Fußweg, immer ansteigend zur Hütte in 1623 m Höhe. Der Abstieg erfolgt über den gleichen Weg oder den Weg am Gassellahnbach zurück nach Mittenwald. Die Zeit für den Hinweg muss mit ca. 3 bis 3,5 Stunden veranschlagt werden.

 

bulletMittenwalder Klettersteig

Der Klettersteig ist nur dem absolut schwindelfreien u. trittsicheren Wanderer mit Klettersteigausrüstung Klettersteigvorbehalten. Die Schwierigkeit des Weges ist Stufe B, jedoch erfordert er ein hohes Maß an Kondition. Die Gehzeit muss mit ca. 7 bis 8 Stunden veranschlagt werden. Von der Karwendel Bergstation führt der Weg zur Brunnsteinhütte u. von dort weiter nach Mittenwald. Ich empfehle, eine der ersten Auffahrten mit der Seilbahn zu wählen. Auch ist eine umgekehrte Begehung des Weges möglich, hier ist aber die Zeit gut zu kalkulieren. Die letzte Talfahrt der Bahn findet um 16:30 Uhr statt.

Auch gebe ich zu bedenken, dass der Aufstieg noch kraftraubender ist!

 

bulletVereinsalm (Fereiner - Alm)

Ausgangspunkt für diese Wanderung ist der Wanderparkplatz an den Kasernen. Von hier bequemer Hüttenanstieg über das Fereiner Sträßchen oder den schattigen Jägersteig. In ca. 3 Stunden Fußweg (Hinweg) erreicht man diese Perle unter den Hochalmen des Karwendel in einer Höhe von 1410 m. Der Name Ferein bedeutet "Mure" u. gibt einen Hinweis auf die zu erwartende Landschaft.

 

bulletWandergebiet Kranzberg

Der Kranzberg bietet viele Möglichkeiten für Spaziergänge u. kleine Wanderungen. Ausgangspunkt istFrühlingswiese Kranzberg entweder Mittenwald oder die Sesselliftbergstation St. Anton. So sind Ziele wie die Korbinianhütte, Wildenseehütte u. das Hohe Kranzberghaus erreichbar. Die Gehzeiten betragen zwischen 0,5 u. 1,5 Stunden, je nach Ziel. Auch ist ein Abstieg vom Hohen Kranzberg zum Ferchensee u. Lautersee möglich.

 

 

bulletLautersee - Ferchensee

FerchenseeVon Mittenwald geht es über verschiedene Wege zu den Seen. Durch das wildromantische Laintal oder über den Höhenweg Latscheneck erreicht man in ca. 45 Min. den 100 m höher  gelegenen Lautersee. Nach weiteren 45 Min. Weg u. geringem Höhenunterschied liegt der romantische Ferchensee vor uns. Beide Seen bieten eine geniale Bademöglichkeit, mit atemberaubender Kulisse, doch liegen die Temperaturen nur selten über 20 Grad C. Nach Umrundung der Seen geht es wieder zurück nach Mittenwald (Bus ist auch möglich), oder wer Lust u. Kondition hat, weiter zum Hohen Kranzberg. Der Weg auf den 1391 m hohen Gipfel erfordert weitere 1,5 Stunden Fußweg. Der Abstieg erfolgt auf verschiedenen Wegen in ca. 1,5 Stunden nach Mittenwald oder in ca. 0,5 Stunden zur Sesselbahnbergstation u. von dort zurück ins Tal.

 

bulletMit dem Almbus in Wandergebiet Estergebirge, von dort zu verschiedenen Zielen wie Krüner Alm, Weilheimer Hütte oder Krottenkopfgipfel (Gehzeit 1 bis 3,5 Stunden).

 

bulletVom Leutaschtal in das Almenparadies Gaistal .Verschieden lange Touren gehen dann zur Gaistalalm, Tillfußalm, Wettersteinhütte, Wangalm, Rotmoos Alm u. Steinernes Hüttl. Von hier sind Übergänge in das Zugspitzgebiet möglichSteinernes HüttlRotmoos Alm

Almidylle

bulletVon Seefeld mit der Rosshüttenbahn zu verschieden Wandergebieten, z. B. der Königsweg zur Nördlinger Hütte (Hinweg ca. 3 Stunden).Nördlinger Hütte

 

bullet Halleranger AlmVon Scharnitz in die Karwendelseitentäler zu verschieden Zielen wie Eppzirler Alm, Oberbrunn Alm, Möslalm, Pleisenhütte, Larchetalm, Kastenalm u. der paradiesischen Halleranger Alm. Für letzteres Ziel empfehle ich die Auffahrt mit dem Radl zur Kastenalm u. dann weiter zu Fuß. (Hinweg 1,5 bis 2  Stunden Rad, anschließend 2,5 bis 3 Stunden Fußweg).

 

Die Kurverwaltung Mittenwald bietet ein Buch mit dem Titel "Mittenwald zum Kennenlernen" an. Hier sind weitere Wanderungen u. Hochtouren genau beschrieben. Bei Interesse empfehle ich die kostenpflichtige Vorabbestellung des Buches.

 

 

   

Home | Ueber uns | Favoriten | Mittenwald Tipps | Winter | Alpspitzferrata | Gästebuch | Impressum

Stand: 04.03.08